Zwei Neonikotinoide beeinträchtigen die Fortpflanzungsfähigkeit von Drohnen

Die Fortpflanzungsfähigkeit der männlichen Honigbienen, den Drohnen, kann durch die zwei Neonikotinoide Thiametoxam und Clothianidin geschädigt werden. Diese Insektizide verkürzen die Lebensdauer von männlichen Bienen und reduzieren die Anzahl ihrer lebenden Spermien. Beide Neonikotinoide sind in Europa teilweise verboten. Berner Forschende, zusammen mit Partnern in Thailand und Deutschland, fordern eine gründlichere Risiko-Abschätzung dieser Insektizide für die Umwelt.

Zur Pressemitteilung von ZBF und IBH