Gefahr von Bienenimporten

Werden Bienen importiert, besteht jedes Mal die Gefahr einer Einschleppung von Krankheiten und Schädlingen. Um dieses unnötige Risiko zu vermeiden, rät der Bienengesundheitsdienst von Importen klar ab. Stattdessen können Imker/-innen im Frühling mittels Einfangen von allen Schwärmen und Erstellung zusätzlicher Jungvölker einen allfälligen Völkermangel beheben. Die hierzulande vermehrten Völkern sind – anders als importierte – bereits optimal auf unsere Umweltbedingungen angepasst und müssen sich nicht erst akklimatisieren.